FAQ / Häufig gestellte Fragen

Es gibt immer viele Fragen, wenn man die richtigen Kinderschuhe kaufen will. Hier habe ich die wichtigsten zusammengestellt und beantwortet.

Was ist ein Lauflerner und ab wann wird er benötigt?

Ein Lauflerner ist ein ganz weicher und flexibler Schuh mit einer rutschfesten Sohle. Meistens ist der Lauflerner ein Schnürschuh und sitzt perfekt am Fuß, anders als ein unförmiger Krabbelschuh. Der Lauflerner wird benötigt sobald das Kind sich an Möbeln oder Tischen hochzieht und versucht sich hinzustellen. Bei uns ist der Lauflerner von der Firma Dulis und macht jede Bewegung des Fußes und Gelenks mit, deshalb kommt er den Barfußlaufen sehr nahe.

Ab wann braucht mein Kind Schuhe?

Schuhe werden benötigt, sobald sich Ihr Kind „Draußen” außerhalb des Kinderwagens bewegen möchte. Im Winter, wenn es draußen kalt ist wünscht sich die eine oder andere Mutter auch etwas Warmes am Fuß des Kindes. Dafür sollte das Kind aber mindestens 10 Monate alt sein und der Schuh sollte weich und beweglich sein.

Wie schnell wachsen Füße?

– Im 1. bis 3. Lebensjahre ca. alle 8-12 Wochen

– Im 4 bis 6 Lebensjahre ca. alle 12-20 Wochen

Danach wachsen die Füße ca. 1-2 im Jahr

Schnürsenkel oder Klettverschluss?

Ein Schnürschuh kann perfekt an dem Spann und Knöchel angepasst werden.
Ein Klettschuh ist praktisch und schnell angezogen, kann allerdings nicht immer gut angepasst werden

Warum ein guter Kinderschuh nicht preiswert sein kann

Ein guter Kinderschuh ist aus hochwertigen Materialien und muss allen natürlichen Herausforderungen eines Kindes standhalten. Die Herstellung ist genauso aufwendig wie ein guter Schuh für Erwachsene aber viel filigraner in der Verarbeitung.

Die Firma Superfit hat die Herstellung in diesem kurzen Video sehr gut dargestellt.

.

Können getragene Kinderschuhe bedenkenlos weitergegeben werden?

Der Vorgänger prägt den Schuh durch seine Fuß-Form und durch seinen Gang entstehen vorne die für seinen Gang passenden Abrollfalten. Ferner schwitzt der Vorgänger an den Füßen, sodass Bakterien sich in dem Schuh ausbreiten.
Natürlich hängt der Verschleiß der Schuhe auch von der Tragezeit und der Abnutzung ab.
Sie als Mutter entscheiden, ob Sie Ihrem Kind einen getragenen Schuh zumuten möchte oder lieber nicht.

Wie messen wir Füße??

Beide Füße werden stehend ausgemessen, denn durch das eigene Körpergewicht sind die Füße voll belastet und zeigen die richtig Länge und Breite an. Bei Kleinkindern werden die Kinderfüße in den ersten Jahren mit einer „Baby-Fuß – WMS-Schiene” gemessen, denn viele Kinder haben Angst, sind unruhig oder weinen beim ersten Schuhkauf. Ab dem 3. Lebensjahr messen wir ausschließlich mit unserem elektronischen WMS-Messgerät.
Machen Sie sich keine Sorgen, wir erkennen sofort, ob Ihr Kind dünne oder kräftige Füße oder einen hohen Spann hat, schließlich kümmern wir uns seit vielen Jahren ausschließlich um die kleinen Kinderfüße. Anhand der Messung können wir sofort erkennen welche Schuhe aus unserem Sortiment Ihrem Kind passen, denn trotz gleicher Größenauszeichnung fallen die Kinderschuhe sehr unterschiedliche aus. Wenn Sie Kinderschuhe kaufen, sollten diese ca. 1 cm – 1,2 cm größer ausfallen als der Fuß ist, damit genügend Platz zum wachsen und abrollen des Fußes vorhanden ist.

 

Bääähm - Die Kinderschuhprofis
Biesenkamp 6
44575 Castrop-Rauxel

Tel.:       02305 6950030
E-Mail:  info@kinderschuhprofis.de

Öffnungszeiten

Montag-Freitag:   10:00 -18:00 Uhr

Samstag:             10:00 - 14:00 Uhr

Call Now Button